Lehrgangsabschluss

 Sie haben die Wahl zwischen drei möglichen Abschlüssen des Lehrgangs:

1. Abschlussprüfung + ISO-Zertifikat als Fachtrainer/in + Trainer/in-Diplom
2. Abschlussprüfung + Trainer/in-Diplom
3. Abschluss ohne Prüfung + Teilnahmebestätigung

 
Anwesenheitspflicht
Um zur Prüfung antreten und die Ausbildung mit Zertifikat und Diplom abschließen zu können, ist eine Anwesenheitspflicht von 90% des gesamten Lehrgangsumfanges erforderlich. Sollten Sie die Anwesenheitspflicht nicht erfüllen, erhalten Sie selbstverständlich eine Teilnahmebestätigung für die absolvierten Module, jedoch kein Zertifikat oder Diplom.  

Abschlussprüfung
Die Prüfung als Basis zur Zertifizierung beinhaltet folgende Punkte, die alle positiv absolviert werden müssen: 

1. Abgabe der Praxisarbeit
Bis zur Prüfung Erstellung der schriftlichen Praxisarbeit bestehend aus einem zweitägigen Seminarkonzept zu einem Thema Ihrer Wahl und Ausarbeitung einer Unterrichtssequenz aus dem Konzept mit Theoriebezug.
2. Absolvierung der schriftlichen Prüfung
Multiple Choice Test zu den theoretischen Inhalten des Lehrgangs.
3. Absolvierung der mündlichen Prüfung
Präsentation der Praxisarbeit (Vorstellung des Konzepts und Simulation der Unterrichtssequenz) und Fachgespräch mit anschließendem Feedback. 

Wenn die Prüfung negativ ausfällt, gibt es die Möglichkeit, die Prüfung zum nächsten Prüfungstermin zu wiederholen, oder sich eine ”Teilnahmebestätigung” (bei Nichtbestehen oder bei Teilnehmer/innen, die keine Prüfung absolvieren wollen) ausstellen zu lassen. 

Zertifikat
Sie erhalten ein anerkanntes Kompetenzzertifikat als Fachtrainer/in nach dem international gültigen Zertifizierungsverfahren der ISO 17024, im akkreditierten Bereich, ausgestellt von ”SystemCERT Zertifizierungsges.m.b.H.”

SystemCERT zertifiziert Personen mit speziellen Kompetenzen und bescheinigt ihnen somit theoretische als auch praktische Fertigkeiten. Die Zertifikate sind nach den Kriterien der ÖNORM EN ISO/IEC 17024 ausgerichtet und durch das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft akkreditiert.

Voraussetzungen für das international anerkannte Zertifikat zum/r Fachtrainer/in: 

  • Positive Beurteilung der Praxisarbeit, der mündlichen und schriftlichen Prüfung.
  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder gleichwertig anerkannte Ausbildungen oder Matura oder höherwertige Ausbildungen oder eine einer Lehrabschlussprüfung gleichwertige Berufserfahrung im Umfang von 4 Jahren.
  • Allgemeine berufliche Praxis von mind. 2 Jahren.
  • Mind. 90% Anwesenheit im Lehrgang.
  • Nachweis über durchgeführte Schulungen von mind.  64 Unterrichtseinheiten als Haupt- oder Co-Trainer/in.
  • Eingang der Prüfungs- und Zertifizierungsgebühr.

Kann der Nachweis über durchgeführte Schulungen zum Zeitpunkt der Antragsstellung nicht erbracht werden, so wird Ihnen ein ”Fachtrainer-Anwärter/innen” Zertifikat ausgestellt. Sobald Sie dann die ausstehende Trainingspraxis nachweisen, erfolgt die Ausstellung des Zertifikates ”Fachtrainer/in”. 

Diplom und Teilnahmebestätigung
Das Diplom zum/r Trainer/in in der Erwachsenenbildung und die Teilnahmbestätigung werden Ihnen von der Zielkurs KG ausgestellt.

Praxis
Bei Interesse können Sie bei einem/r unserer Trainer/innen außerhalb des Lehrgangs einen Seminartag probeweise mitarbeiten. Damit bieten wir Ihnen die Möglichkeit über Ihr theoretisches Wissen hinaus erste wertvolle Erfahrungen als Co-Trainer/in zu sammeln. Die Praxisstunden werden Ihnen von der Zielkurs KG schriftlich bestätigt. 

To top

Willkommen@Zielkurs.com / Tel.: +43 1 352 0000 - 0 / Fax: +43 1 352 0000 - 1